Das Thema Vergebung ist das Basisthema für Heilung und Frieden überhaupt.

Vergeben hat nichts mit dem Gutheißen von wirklichem Unrecht zu tun. Hat also nichts mit vergessen zu tun. Bei der Vergebung geht es darum, die energetischen Verbindung mit dem "Täter" loszulassen. Die Emotionen wie Wut, Hass, Zorn und Angst, die uns energetisch an den Täter bindet aufzulösen. Denn jede Erinnerung an den Vorfall, löst in uns erneut all die Emotionen aus, die wir erlebt haben und das stört unser Gleichgewicht und macht uns möglicherweise krank. Aber mi Sicherheit können wir so nicht frei und glücklich sein und in Liebe, Harmonie und innerem Frieden leben.

Vergeben bedeutet, ich überwinde meinen Schmerz und reiße die alten Wunden nicht immer erneut wieder auf. Wirkliches Vergeben kann alles verändern und eine tiefgreifende Verwandlungen erzielen.

Zunächst sollten wir aber uns selbst verzeihen. Denn dies kann sich auf unsere Psyche, unsere Seele, unser Gemüt und unser ganzes Leben heilend auswirken und alte Anhaftungen von Schuld und eigenem Opferdasein können transformiert werden.

 

 

Wenn du Lust hast probiere doch einfach mal das Vergebungsgebet von Michael Bradford aus und beobachte was in deinem Leben geschieht.

Tipp: Schreibe das Vergebungsgebet einmal fehlerfrei ab, denn solange du dich verschreibst, hast du noch innere Widerstände gegen das Vergebungsgebet.

 

 

Ein Vergebungsgebet für innere Freiheit von Michael Bradford

 

Ich, (setze hier deinen Namen ein), aus dem tiefsten Grund meines Seins, vergebe jetzt allen Wesen, die mir jemals Schmerz zugefügt haben, auf allen Ebenen, auf alle möglichen Arten und Weisen (bewusst oder unbewusst) bis hin zum Anfang aller Zeiten. Ich vergebe Ihnen hier und jetzt!

 

Ich, (setze hier deinen Namen ein), aus dem tiefsten Grund meines Seins, vergebe jetzt mir selbst, dass ich anderen Schmerz zugefügt habe, auf allen Ebenen, auf alle möglichen Arten und Weisen (bewusst oder unbewusst) bis hin zum Anfang aller Zeiten. Ich vergebe mir hier und jetzt!

 

Ich, (setze hier deinen Namen ein), aus dem tiefsten Grund meines Seins, vergebe mir selbst, dass ich mir all die Schmerzen und das Leid zugefügt habe, auf allen Ebenen, auf alle möglichen Arten und Weisen (bewusst oder unbewusst) bis hin zum Anfang aller Zeiten. Ich vergebe mir hier und jetzt!

 

Ich, (setze hier deinen Namen ein), befreie mich jetzt selbst auf allen Ebenen und auf alle möglichen Arten und Weisen und erteile mir jetzt die absolute und uneingeschränkte Erlaubnis dem eigenen Pfad meiner Seele zu folgen.