Hallo und herzlich Willkommen!

Anstatt eines Vorwortes, steigen wir gleich ein ...

 

"Herzgefühl" - mit einer Übung ...

Angstgefühle unter Kontrolle bringen, jederzeit entspannt bleiben, Vitalität steigern und das Immunsystem stärken

... und so geht sie:

 

Setze dich bequem hin, so dass du ca. 5-15 Minuten unbewegt und ungestört sitzen kannst.

Schließe deine Augen, lass alles los und entspanne dich. Entspanne deine Fußsohle und Handflächen, deinen Nacken und deine Schultern, Spanne deinen Beckenboden, dein Gesicht, deinen Kiefer und lass deine Zunge ganz entspannt in deiner Mundhöhle ruhen. ~ Tipp: Wenn du Schwierigkeiten hast zu entspannen, dann spanne die Köperregion kurz und kräftig an und lass dann los ~

Atme tief ein, ziehe dabei die Schultern leicht an und halte den Atem an. Spüre deinen Körper. Und wenn du das Bedürfnis hast auszuatmen, halte den Atem noch einen kleinen Moment länger an. Dann lass los und spürbar atme aus. Spüre nach, wie dein Körper sich entspannt, wie er leichter und wärmer wird. Wiederhole das tiefe Atmen drei Mal.

Dann lege eine Hand auf dein Herz und atme in deinem natürlichen Rhythmus weiter. Spüre die Berührung deiner Hand, nimm dein Herz wahr und nimm bewusst Kontakt auf.

Fange dann an etwas langsamer und tiefer als gewöhnlich zu atmen ~ 5-6 Sekunden ein und 5-6 Sekunden aus ~ und bleibe dabei entspannt.

Wenn du dich an diesen Rhythmus gewöhnt hast, dann empfinde ein positives Gefühl von Liebe, Anerkennung, Mitgefühl, Führsorge, Freude oder Dankbarkeit. ~ Tipp: Wenn dir das nicht gleich gelingt, dann denke an Jemanden oder eine Situation in der du dieses Gefühl schon empfunden hast ~

Empfinde und genieße das Gefühl voll und ganz.

Wenn du die Übung beenden möchtest, holst du deine Aufmerksamkeit ganz langsam zu deinem Körper und zu deiner Umgebung zurück. Nimm die Hand von deinem Herzen, bewege Hände und Füße und öffne dann die Augen und fokussiere einen Gegenstand in deiner Umgebung.

Das Gefühl und die Entspannung werden dich in deinem Alltag begleiten.

 

Mache diese Übung mindestens 1 Mal (besser 3x) am Tag für mindestens 5 Minuten (besser sind 15 Minuten) und wiederhole die Übung, wenn du in eine Situation gerätst, die dir Angst und Stress macht. ~ Tipp: ziehe dich dann aus dieser Situation zurück in dem du z.B. vorgibst auf die Toilette zu müssen. Mache dann kurz die Übung und kehre entspannt und gestärkt zurück* ~

 

Anmerkung:

Sei liebevoll zu dir. Es ist völlig natürlich und geschieht jedem, das die Gedanken abschweifen. Dann sei liebevoll und geduldig mit dir, verzeih dir dafür und komme einfach zu deinem Gefühl zurück. Denn, je öfter du die Übung machst, umso leichter wird sie dir gelingen.

* Mit etwas Routine wird dir die Übung leicht fallen und du kannst die Übung auch direkt im Alltag, in Situation anwenden, die dir Angst und Stress machen. Du wirst dann die Augen offenen lassen, dein Herz wahrnehmen und deine Atmung verlangsamen können, ohne dass es jemand mitbekommt. Der Vorteil ist dann, dass du dich entspannst und wohlfühlst und Angst und Stress verschwinden.

Die Übung wirkt mit etwas Routine schon nach 3 Minuten und hält dann für 6 Stunden an, wenn du keine neue Stresssituation oder Angst erlebst. Sollest du eine neue Stresssituation erleben oder Angst empfinden, dann wiederhole die Übung.

 

Ich wünsche dir Gesundheit, Glück und die Kraft deinen Weg gehen.

 ... und weiterhin viel Spaß auf meinen Seiten.

 

- Holger Blum -