Curandero - Heiler und SchamaneWISSENKillerphrasen
Was sind Killerphrasen?

 

Mit Killerphrasen wird versucht, unter dem Deckmantel der Sachlichkeit oder der

wohlmeinenden Sorge, jede Änderung bzw. Veränderung zu torpedieren.

Killerphrasen werden auch oft zur Unterstützung der eigenen Argumentation und zur

Abwehr von Einwänden verwendet und dienen dem Ziel, in Besprechungen subjektive Ziele

durchzusetzen.

Wir sollten Killerphrasen als Tür betrachten, hinter der der Erfolg wartet. Ein kleine Hürde,

die uns zeigen soll, ob wir voll hinter der Idee stehen. Denn wenn wir unsicher sind, werden

wir auch andere nicht begeistern können.

Hier nun ein paar Beispiele. Sie kennen bestimmt einige aus Ihren Meetings/Besprechungen

und sie sind bestimmt nicht vollständig. Nur das Gemeinsame dieser "Argumente" ist schnell

erkennbar:

 

- Das ist grundsätzlich richtig, aber bei uns nicht anwendbar…

- Bitte bedenken Sie unsere besondere Situation…

- Das kauft Ihnen keiner ab…

- Wissen Sie überhaupt, was das kostet?

- Wozu müssen wir denn überhaupt etwas ändern?

- Sind Sie der Fachmann oder ich?

- Wenn das ginge, hätte es längst schon jemand anders gemacht…

- Das haben wir doch alles schon einmal ausprobiert…

- Das sind Erfahrungswerte, die man einfach hat und die gegen Ihren Vorschlag sprechen…

- Haben Sie denn die Personen, die das machen können?

- Wir haben doch weiß Gott ganz andere Probleme…

- Dazu müssten Sie unsere Historie kennen…

- Um die Sache mal objektiv zu betrachten…

- Theoretisch mag das ja richtig sein, aber praktisch…

- Aus Ihrer Sicht mag das richtig sein, aber halten wir uns an die Fakten

- In der gegenwärtigen Situation wäre das viel zu gefährlich…

- Da machen Sie ja gedankliche Purzelbäume…

- Das ist doch eine ganz einsichtige Sache und Selbstverständlichkeit, daß das so nicht geht.

- Ohne jetzt die Diskussion unterbinden zu wollen…

- Der Einwand bringt uns vom Thema ab…

- Machen Sie sich doch nicht lächerlich.

- usw.

 

Der Umgang mit Killerphrasen:

Killerphrasen bringen selbst redegewandte und selbstbewusste Menschen aus der Fassung.

Mit soviel Unverständnis und teilweiser Borniertheit rechnen wir oft nicht.

Hier nun eine gute Möglichkeit auf Killerphrasen zu reagieren:

 

1. Kontrollieren Sie Ihre Erregung

Es hilft niemanden, wenn Sie explodieren. Sie machen damit mehr kaputt, als Sie damit

erreichen. Also holen Sie tief Luft und programmieren Sie sich selbst positiv, denn Sie haben

das Spiel durchschaut und werden souverän reagieren. Diese kurze Reaktionspause dient

Ihnen gleichzeitig zur Planung Ihrer nächsten Schritte.

 

2. Stellen Sie einen direkten Kontakt her

Dies erreichen Sie, indem Sie zuerst den Einwurf/die Killerphrasen quittieren und damit ernst

nehmen Beispiele:

- „Aha, Sie sind noch nicht einverstanden...

- „Wenn ich Sie richtig verstehe...“

- „Ich höre Sie...“

und dann durch Wertschätzung Vertrauen herstellen, indem Sie die Intervention als sinnvoll

und/oder nützlich bewerten

Beispiele:

- „Sie haben recht, auch dies ist ein wichtiger Aspekt...“

- „Vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis...“

- „Damit haben Sie die größte Herausforderung zu diesem Thema auf den Punkt gebracht...“

 

So vermeiden Sie eine Gewinner-Verlierer-Situation.

 

 

{$bottomtext}
Copyright © 2017 Startseite  |  KONTAKT  |  Impressum