Arbeitslosengeld: Anspruch, Höhe, Dauer

"... 24 Monate an. Diese höchste Anspruchsdauer gilt für Arbeitslose, die 58 Jahre oder älter sind. Voraussetzung: Sie waren 48 Monate oder länger versicherungspflichtig."

(Quelle https://www.arbeitsagentur.de/finanzielle-hilfen/arbeitslosengeld-anspruch-hoehe-dauer)

 

Fachliche Weisungen Arbeitslosengeld §158 SGB III - Ruhen des Anspruchs bei Entlassungsentschädigung

§ 158 - Ruhen des Anspruchs bei Entlassungsentschädigung
(1) Hat die oder der Arbeitslose wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Abfindung, Entschädigung oder ähnliche Leistung (Entlassungsentschädigung) erhalten oder zu beanspruchen und ist das Arbeitsverhältnis ohne Einhaltung einer der ordentlichen Kündigungsfrist des Arbeitgebers entsprechenden Frist beendet worden, so ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld von dem Ende des Arbeitsverhältnisses an bis zu dem Tag, an dem das Arbeitsverhältnis bei Einhaltung dieser Frist geendet hätte. [...]

158.1.3 Leistungen die nicht berücksichtigt werden
Keine EE sind insbesondere
- Abfindungen gem. § 1a KSchG nach Arbeitgeberkündigung

[...]

 

Fachliche Weisungen Arbeitslosengeld §159 SGB III - Ruhen bei Sperrzeit

159.1.2.1 Wichtiger Grund bei Lösung des Beschäftigungsverhältnisses oder vertragswidrigem Verhalten (Nr. 1)
Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn
[...]
d) erheblicher psychischer Druck, Mobbing oder sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz vorlag,
e) die Arbeit dem Arbeitslosen nach seinem Leistungsvermögen nicht zumutbar ist,
t) der Arbeitgeber die Zustimmung des Integrationsamtes (§ 85 SGB IX) oder der für die Zustimmung nach § 18 BEEG zuständigen Stelle zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch ihn nicht eingeholt hat, aber
mit dieser zu rechnen gewesen wäre. Im Falle der einvernehmlichen Lösung des Arbeitsverhältnisses ist ggf. der Nachweis zu erbringen, dass das Integrationsamt der arbeitgeberseitigen Kündigung zugestimmt
hätte.

Gesundheitliche Gründe
Diese müssen durch ein eindeutiges Attest oder sogar durch ein Gutachten des Agentur-Arzt bestätigt werden. Die Agentur für Arbeit hat einen Vordruck entwickelt, den du vom Forum für Erwerbslose herunterladen kannst. Ist aus 2007. Bei dem dort aufgeführten § 144 SGB III handelt es sich zwischenzeitlich um den § 159 SGB III. Der Vordruck ist nicht mehr als Anlage beigefügt. Evtl. sollten Sie einen neueren Vordruck bei der Agentur anfordern.

(Quelle https://www.arbeitsvermittler.de/arbeitslosigkeit/arbeitslosengeld/arbeitsablehnung-wichtige-gruende-gegen-eine-sperrzeit)