Es geht immer nur um deine innere Einstellung zu den Dingen.

Warum wählst du keine Einstellung, die dir Sicherheit, Vertrauen, Verbundenheit, Dankbarkeit, Liebe und Frieden gibt?

Warum belastest du dich mit Dingen und Gedanken, von denen du weder weißt ob sie wahr sind (selbst erlebt oder überprüft), noch gut sind, noch notwendig sind?

Wenn du möchstest, findest du hier ein paar Fragen, um eine Antwort zu finden ...

 

 

Die 3 Siebe des Sokrates - Nur eine Geschichte?!

Zum weisen Sokrates kam einer und sagte: "Höre, Sokrates, das muss ich dir erzählen!"

"Halte ein!" unterbracht ihn der Weise, "hast du das, was du mir sagen willst, durch die 3 Siebe gesiebt?"

"Drei Siebe?", fragte der andere voller Verwunderung.

"Ja, guter Freund! Lass sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die 3 Siebe hindurchgeht:

Das Erste ist die Wahrheit.

"1) Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?"

"Nein, ich hörte es jemanden erzählen und..."

"So, so! Aber sicher hast du es im zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte.

"2) Ist das, was du mir erzählen willst, gut?"

Zögernd sagte der andere: "Nein, im Gegenteil..."

"Hm", unterbrach ihn der Weise, "so lasst uns auch das dritte Sieb noch anwenden.

"3) Ist es notwendig, dass du mir das erzählst?"

"Notwendig nun gerade nicht ..."

"Also”, sagte lächelnd der Weise, "wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit."

 

 

Vier einfache Regeln für ein erfülltes Leben

aus der Wissenschaft des NLP:

1) Sei tadellos mit deinen Worten!

Sprich stets so, dass Wahrheit und Liebe mehr werden – auch dir selbst gegenüber. Schuldzuweisungen und Schamgefühle sind weder wahr noch liebevoll.

2) Nimm Nichts persönlich!

Das was jemand über dich sagt, ist eine Projektion seiner Realität und sagt mehr über ihn als über dich aus.

3) Treffe keinen Annahmen!

Sei dir im Klaren darüber, dass Annahmen nicht die Wirklichkeit sind, auch wenn sie sich gut anfühlen.

4) Gib stets dein Bestes!

Gib 100% - nicht 80% und nicht 120%. Bleibe auf deinem Weg. Die Wege der anderen, sind für die Anderen!

(Quelle: https://nlp-zentrum-berlin.de/infothek/nlp-psychologie-blog/item/die-vier-versprechen)

 

 

DIE VIER VERSPRECHEN - Ein Weg zur Freiheit ... von Don Miguel Ruiz

Don Miguel Ruiz ist ein Schamane der Toltekischen Tradition und wurde in eine Familie mexikanischer Curanderos (Heiler) und Naguals (Schamanen) geboren.

In seinem Buch beschreibt er folgende 4 Versprechen, die ein Weg zur Freiheit und Würde sein können:

1) Sei untadelig in deinen Worten

Sprich mit Ehrlichkeit. Sage nur, was du auch meinst. Verwende das Wort nicht, um gegen dich selbst zu sprechen, oder mit anderen oder über anderen zu klatschen. Verwende die Macht deines Wortes in die Richtung von Wahrheit und Liebe.

2) Nimm nichts persönlich

Nichts, was andere tun, ist wegen dir. Was andere sagen oder tun ist eine Projektion ihrer eigenen Wirklichkeit, ihres eigenen Traums. Wenn du gegenüber den Meinungen und Handlungen anderer immun bist, wirst du nicht unnötigem Leiden anheim fallen.

3) Ziehe keine voreiligen Schlüsse

Fass den Mut, Fragen zu stellen und auszudrücken, was du wirklich willst. Kommuniziere mit anderen so klar, wie du kannst, und vermeide so Missverständnisse, Trauer und Drama. Mit dieser Übereinkunft alleine kannst du dein Leben völlig verwandeln.

4) Tue stets dein Bestes

Dein Bestes wird sich von Augenblick zu Augenblick wandeln; es ist anders, wenn du gesund statt zum Beispiel krank bist. Unter allen Umständen, tue schlicht dein Bestes, und du wirst Selbst-Verurteilung, Selbst-Bestrafung und Bedauern vermeiden.