Die Ursachen für Leiden ist Angst.

Die Ursachen für Leiden1) ist Angst2).

Angst entsteht immer, wenn du ein unerwartetes Ereignis3) erlebst, dass du als Bedrohung empfindest.

Durch die Angst entsteht eine Anspannung, sodass sich bestimmte Energiebahnen zusammenziehen und Teile des Netzes nicht mehr mit Energie versorgt werden, während andere Teile des Netzes mehr Energie erhalten4). Eine normale Überlebensstrategie. Denn, fühlst du dich wieder sicher, kannst du die Anspannung loslassen.

 

Leiden entsteht, wenn die Angst bleibt.

Die Anspannung blockiert dann bestimmte Energiebahnen auf Dauer, so dass Teile des Netzes dauerhaft nicht mehr mit Energie versorgt werden, während andere dauerhaft zuviel Energie erhalten3).

 

Da aber 99,9% unseres Lebens unbewusst ablaufen, bekommen wir manchmal nicht mit, wenn die Angst bleibt und unsere Energiebahnen blockiert sind. Wenn wir dann verstehen, dass unser Leiden nur ein Hinweis darauf ist, dass wir nicht entspannen, nicht loslassen können,

Dann hilft uns unser Leiden gezeigt, dass

 

Den Prozess des Leiden zu verstehen, hat mir zeigt, dass das Leiden nicht im Außen gelöst werden kann, sonder nur in mir selbst. Nach dem Prinzip: Wie Innen so Außen.

Und nur, wenn in mir keine Angst mehr ist, wird aus Kampf ein miteinander und das Leiden löst sich auf.

 

 

1) Für Leiden kannst du auch Begriffe wie Krankheit, Probleme, Stress, einsetzen.

2) Ich verwende hier den Begriff Angst, weil er die Ursache für Neid, Wut, Gier, Intoleranz, Dummheit, Kontrollsucht etc. ist.

3) Ein unerwartetes Ereignis ist ein Schreck, Schock, Trauma.

4) Eine Überlebensstrategie, die sich seit Jahrtausenden bewährt hat und für den kurzfristigen Einsatz gedacht ist.